Päckchen für Braunschweig

Die Aktion "Päckchen für Braunschweig" geht 2018 weiter!

(Blog:) 1650…

Die Aktion Päckchen für Braunschweig, neigt sich dem Ende, Päckchen sind verteilt, die Weihnachtszeit vorbei, nur noch die letzten Mitteilungen über den Verlauf der Aktion, von der alle dachten, sie wird nicht mehr stattfinden. Auch ich hätte mir nie erträumt, solange ich an dem Projekt schon teilnahm, dass ich irgendwann mal so weit hinter die Kulissen schauen darf, sogar die Regie übernehme. Ich blicke zurück und realisiere, wie viel ich gelernt habe und was ich alles erleben konnte.

Mit dem vergangenen Jahr 2017 verbinde ich Vieles. In erster Linie die Gründung des Vereines Päckchen für Braunschweig e.V.

Vor allem aber die Zahl 1650. So viele Kinder haben wir beschenken können. 1650 Päckchen sind es dieses Jahr gewesen.

1650… Für euch erstmal eine erstaunlich hohe Zahl aber was steckt dahinter? Vom November bis Dezember hatten wir alle Hände voll zu tun. Päckchen kontrollieren und sortieren. Die Annahmestellen haben sich wöchentlich später alle 2,3 Tage gemeldet, “es sind wieder so viele Päckchen angekommen, wann können wir sie vorbeibringen, wann können sie abgeholt werden?”

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie viel Zeit unser Helferteam investiert hat, wie viel Arbeit in der Organisation steckte. Andererseits, wie viel Spaß wir doch hatten, wie viel wir gelernt haben. Die Menschen, die die fertigen Päckchen nachher an unserem Lager abgeholt haben, die von den Organisationen und Hilfsvereinen, sehr nette

Menschen, die so viel Arbeit in das stecken, was sie für richtig halten, bedürftigen Menschen helfen. Auch die, die privat bei uns Päckchen abgeholt haben. Die strahlenden Augen der Kinder, die Eltern die mehr als nur dankbar waren.

Heutzutage sieht man es den Menschen nicht mehr an, wer hat viel Geld, wer hat weniger? Man macht sich darüber keine Gedanken, wozu auch? Ich möchte euch dazu bewegen genau das zu tun. Leben alle in so guten Umständen wie ihr?

Man kann durch verschiedene Weise helfen, ein Päckchen reicht, um jemanden glücklich zu machen. Und an Weihnachten, wenn ihr eure Familien beschenkt, denkt auch an das Kind, dass vielleicht im selben Moment ein Geschenk von euch öffnet und seine Familie weis, jemand denkt an uns. Die Kinder können nämlich nichts an ihrer Situation.

Nach der vielen Arbeit, die sich das ganze Jahr über gezogen hat, aber auch die besonderen Momente, wie die Gemeinsampreis- Verleihung im Mai oder die vielen positiven Rückmeldung über das Projekt, motivieren mich weiter zu machen.

2018 geht es weiter, wir werden wieder Päckchen sammeln und Kinder beschenken.

Weihnachten ist eine Zeit in der wir teilen und Freude verschenken wollen. Und so soll es auch weiter gehen.

Vielen Dank an alle, die 2017 dabei waren und die Aktion unterstützen. Ich möchte mich hier

auch vor allem an meine Familie richten, meine Eltern Barbara und Adam und Freunde, sie stehen immer hinter mir. An die tolle AG und die lieben Helfer. An Martin und Meike, an meine Schule und die, die mich zwischendurch immer motiviert haben!

 

Eure

Julia Swiatkowski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*